Heidelberg-Zyklus – Teil 3

Heiliggeistkirche

von Gerhild Michel

Gott ließ sich
das schönste Haus
am Marktplatz errichten
kleinere Häuser scharten sich
drumherum
nur wer leise ist
kann zu ihm kommen
und leicht wie eine Taube

Gott lässt
auf dem Marktplatz viel geschehen
Geld und Geschäfte
Trunkenbolde und Taugenichtse

Setzt du aber deinen Fuß
über seine Schwelle
fällt der Lärm ab aus deinem Gefieder
fängst an zu flüstern wie als Kind
und ist es dein Glückstag
sitzt Bach an der Orgel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.