FAQs: Was muss ich beachten, wenn ich einen Film für „Heimat gestalten. Projekt: solidarisch, vernetzt“ drehen will?

  • Was soll auf dem Film zu sehen sein?

Alles was du unter Heimat verstehst, wie du Heimat fühlst, woran du beim Wort „Heimat“ denkst. Das kann ein Ort in Heidelberg sein, das können gute Freunde sein oder das Vereinstreffen. Wichtig ist uns: Wir wollen zeigen, wie bunt und vielschichtig Heidelberg ist. Wir distanzieren uns klar von ausgrenzenden und intoleranten Inhalten und werden diese auch nicht veröffentlichen.

  • Wie lang soll der Film sein?

Die Filme sollen kurz, prägnant und nicht länger als 1-2 Minuten sein.

  • Welche Qualität soll der Film haben?

Die Filme neuerer Smartphones sind von ausreichend guter Qualität. Es sollte darauf geachtet werde, dass die Filme mit einer Auflösung von mindestens 1920 x 1080 Pixeln gedreht werden.

  • Welches Format soll der Film haben?

Das ist egal: MP4, WAV oder was auch immer, die Filme werden in ein einheitliches Format gebracht.

  • Nur Bild- oder auch Tonaufnahmen?

Gerne darf zu den Bildaufnahmen erzählt werden, was zu sehen ist oder ein Interview geführt werden. Aber bitte keine Musik im Hintergrund laufen lassen oder das Video mit Musik hinterlegen.

  • Was muss ich bezüglich GEMA-Gebühren beachten?

Bitte keine Musik im Hintergrund laufen lassen! Es müsste ansonsten im Vorhinein angefragt werden, ob die Musik verwendet werden darf und es müssen entsprechende Gebühren gezahlt werden. Falls trotzdem jemand Musik verwendet, geschieht dies auf eigene Gefahr.

  • Wie übertrage ich den Film?

Am einfachsten: lade deinen Film einfach hier auf heimatgestalten.com/video-upload hoch – das geht schnell und einfach. Bei Problemen kannst du gerne eine Mail an heimatgestalten@gmail.com schicken oder den USB Stick zum Barcamp oder in das Büro der SPD-Fraktion mitbringen – wir versuchen dann, dir zu helfen.

  • Was ist mit Filmen, die wir schon haben?

Wenn schon Filme vorliegen, die Vereine oder Einrichtungen vorstellen, können diese gerne ebenso eingereicht werden. Wenn diese schon auf der Seite eingebaut sind, am besten einfach den Link schicken.

  • Wo werden die Filme zu sehen sein?

Die Filme werden am Aktionstag am 14.10.2017 an mehreren Orten in Heidelberg gleichzeitig zu sehen sein. Und sie werden auf einer Homepage ( www.heimatgestalten.com) für ein Jahr dokumentiert.

  • Unter welcher Bezeichnung werden die Filme zu sehen sein?

Unter dem Projekttitel „Heimat gestalten. Projekt: solidarisch, vernetzt“.

  • Wen kann man bei handwerklichen Fragen zum Filmen kontaktieren?

Auf der Homepage  www.heimatgestalten.com findet man ein Tutorial, das vom Medienforum Heidelberg e.V. erstellt wurde, in welchem die wichtigsten Grundlagen zum Erstellen von Filmen erklärt werden.

  • Gibt es etwas Rechtliches zu beachten?

Ja, wir bitten um die Beachtung folgender Einverständniserklärung: „Mit dem Hochladen des Videos bestätige ich, dass alle auf dem Video zu erkennenden Personen wissen, dass sie gefilmt wurden und das Video auf der Seite  www.heimatgestalten.com für ein Jahr aufzurufen ist sowie am 14.10.2017 auf öffentlichen Plätzen in Heidelberg zu sehen sein wird.“

  • Muss ich sonst noch etwas beachten?

Toll wäre, wenn zu Beginn oder zum Ende des Beitrags erkenntlich ist, was gezeigt wird. Zum Beispiel durch Filmen eines Schilds oder Aufschreiben des Vereinsnamens auf ein Blatt Papier. Wichtig wäre auch noch, vor dem Upload sicherzustellen, dass im Dateinamen des Videos euer Name steht, sodass wir die Videos einwandfrei zuordnen können.