Ideen zur Beteiligung

„Heimat gestalten. Projekt: Solidarisch, vernetzt“ nimmt langsam Gestalt an!

Eine konkrete Möglichkeit, sich an dem Projekt zu beteiligen ist folgende: Einfach bis etwa Mitte Juni einen Film zum Leitmotiv „Heimat gestalten“ oder „Heimat ist für uns/für mich …“drehen. Das kann ein Streifzug durch die Nachbarschaft, der Mitschnitt der Chorprobe oder ein Video vom Kochen des Lieblingsessens sein – je nach dem, was Heimat für Sie ist. Auch Projekte von Vereinen oder Initiativen, die sich mit dem Begriff „Heimat“ befassen, bieten einen tollen Einblick.

Das Video kann einfach mit dem Smartphone aufgenommen werden und sollte von etwa 1 bis 2 Minuten Länge sein. Alle Filmbeiträge werden auf einer Webseite zusammengestellt (also hier) und am 3. Oktober an verschiedenen Orten in der Stadt gezeigt. Die Filme können bei Einverständnis auch als Zeitdokument im Internet dokumentiert werden.

Auch eine Live-Performance (z.B. Auftritt einer Theater- oder Tanzgruppe oder etwas Musikalisches) am 14. Oktober ist eine Möglichkeit der Beteiligung an „Heimat gestalten“.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich einfach an: heimatgestalten@gmail.com oder kommen zu einem unserer nächsten Barcamps!

Die Idee

Heimat gestalten. Projekt: Solidarisch, vernetzt.

Wir wollen Engagement sichtbar machen und die Vernetzung von Sozialverbänden und Geflüchteteninitiativen untereinander verstärken. Wir wollen an mehreren Orten gleichzeitig, digital miteinander verbunden, ein Schaufenster in die Stadtgesellschaft bilden. Wir wollen den Dialog und die direkte Interaktion fördern. Und das alles gemeinsam mit vielen Netzwerkpartnern und ihren Ideen auf die Beine stellen.

Wir stehen noch ganz am Anfang, alle Ideen und Vorschläge sind herzlich willkommen.

In den kommenden Wochen werden wir hier über die Entwicklung des Projekts informieren und zu den nächsten Barcamps einladen.